Zelt Beleuchtung Sternenhimmel Im Zelt besser schlafen So funktioniert es!

Im Zelt besser schlafen: So funktioniert es!

Zum Glück haben wir all die harten Erfahrungen hinter uns gebracht und sind schließlich zu diesen Tipps gekommen, die Ihnen helfen werden, in einem Zelt gut zu schlafen. Wenn Sie diese in die Praxis umsetzen, wird das Schlafen viel einfacher und Sie können Ihre Zeit im Zelt genießen.

 

 

Bevor wir anfangen, planen Sie eine Rucksackreise, lesen Sie unbedingt unseren vollständigen Leitfaden zum Rucksackreisen für jede Menge hilfreiche Tipps, Ressourcen und Wissen. Ein mehrtägiger Angel- oder Wanderausflug bedeutet normalerweise, in einem Zelt zu schlafen. Manchmal ist es einfach, sich gut auszuruhen. Zu anderen Zeiten könnte es ein Kampf sein.

 

 

Vollständiges Lesen kann Ihnen unzählige Stunden Schlaf ersparen. Wir haben viele Nächte in Zelten verbracht, also lesen Sie diesen Artikel ausführlich, da wir einige offensichtliche Tipps haben, zusammen mit Tipps, die Sie nur mit Erfahrung erhalten.

 

Wählen Sie die richtige Stelle

 

Ein wenig Schatten über Ihrem Zelt hilft auch, es vor Sonne und Regen zu schützen. Rasenflächen sind angenehmer als auf Felsen oder hartem Schmutz. Einfach ausgedrückt, versuchen Sie, einen flachen Bereich mit weicherem Boden an einer Stelle zu finden, die groß genug ist, damit Sie sie bequem ablegen können.

 

Wählen Sie beim Aufbau Ihres Zeltes eine Stelle, die frei von Steinen und Baumwurzeln ist. Flacher Boden macht einen großen Unterschied. Fleece oder Polyester für die Wanderbekleidung? Ihr Schlaf hängt davon ab, wo Sie schlafen. Die richtige Stelle sollte flach und frei von allem sein, was durch den Boden ragt. Denken Sie daran, dass nicht unbedingt Ihr ganzes Zelt perfekt sein muss, sondern genau dort, wo jemand im Zelt schlafen muss, wo er arbeiten kann.

Betrachten Sie Äste und Steinschlag

 

Stellen Sie Ihr Zelt nicht unter Steinschlaggefahr auf und vermeiden Sie es, Ihr Zelt unter Bäumen mit großen Ästen über Ihnen aufzustellen. Wenn Wind oder Sturm einen Ast umwerfen könnte, der groß genug ist, um Sie zu verletzen oder zu töten, sollten Sie das Zelt woanders aufstellen.

 

Eine weitere wichtige Überlegung für die Auswahl des richtigen Ortes ist Steinschlaggefahr, Ast-/Baumgefahr und Wasserströmung. Dies wird Ihnen einfach helfen, besser zu schlafen, da Sie wissen, dass Sie sich auch an einem sicheren Ort befinden.

 

Isomatte und Luftmatratze

 

Egal, ob es sich um eine selbstaufblasende Luftmatratze oder eine dünne Schlafunterlage handelt, sie verhindert, dass der Boden auch Ihre Körperwärme von Ihnen wegzieht. Eine Luftmatratze oder Isomatte ist unerlässlich. Der Vorteil von beiden ist zweifach.

 

Direkt auf dem Boden zu schlafen ist selten so bequem wie etwas unter sich zu haben. Wie sinnvoll sind Wanderstöcke? Es schafft auch eine Schicht, die alle Unebenheiten des Bodens maskiert, bleibt bequem und warm. Isomatten sind mit R-Werten bewertet, damit Sie verstehen, wie warm sie Sie halten können.

 

Schlafsäcke

 

Sie können Ihrem Set jederzeit eine Schlafsackeinlage hinzufügen. Eine davon ist eine gute Idee, wenn Sie sich nicht sicher sind, wie hoch die Temperatur sein wird, oder wenn Sie kurz vor dem Wechsel der Jahreszeiten stehen, wenn die Temperatur nachts sinken kann. Sehen Sie sich unseren Leitfaden zur Auswahl der besten Schlafsäcke an.

 

Schlafsäcke haben Temperaturwerte. Eine Wintertasche wird im Sommer zu heiß und eine Sommertasche im Winter zu kalt. Der richtige Schlafsack für die Jahreszeit, in der Sie campen, wird Ihren Schlaf verändern. Wenn Sie die ganze Nacht wach sind und schwitzen oder zittern, bekommen Sie keine gute Nachtruhe.

Das richtige Zelt

 

Denken Sie darüber nach, wann Sie die meisten Ihrer Camping-, Wander- oder Angelausflüge unternehmen, und wählen Sie das Zelt, das für diese Ausflüge am vielseitigsten ist. Sehen Sie sich unseren Leitfaden zu den besten preisgünstigen Rucksackzelten an.

 

Bequem und gut schlafen hängt stark von der richtigen Ausrüstung ab. Wie bei Schlafsäcken gibt es unterschiedliche Zelte für unterschiedliche Jahreszeiten. Im Zelt warm bleiben ist auch sehr wichtig. Ein Sommerzelt mit viel Belüftung ist eine gute Möglichkeit, nachts zu frieren.

 

Befreien Sie sich von Licht und Lärm

 

Ein Verdunkelungszelt ist eine großartige Option, um die Dinge bei Sonnenaufgang dunkel zu halten. Sie halten das Licht aus dem Zelt fern, wo viele Zelte aus dünnem Nylon bestehen, und werden leicht hell. Eine weitere Option ist eine Augenmaske zum Schlafen. Das Gute an Augenmasken und Ohrstöpseln ist, dass sie fast kein Gewicht oder Packmaß haben, was sie zu einer einfachen Ergänzung für jede Reise macht.

 

Viele Menschen schlafen zu Hause zu Naturgeräuschen. Diese Geräusche sind in freier Wildbahn viel lauter. Grüne oder blaue Gläser für die Sonnenbrille? Wenn Sie bei Lärm schlecht schlafen können, ist es vielleicht eine gute Idee, einige Ohrstöpsel mitzubringen. Sie sind leicht und einfach zu verpacken und könnten Sie vor einem unruhigen Schlaf bewahren.

 

Temperaturkontrolle

 

Bei kühlerem Wetter haben Sie vielleicht den Instinkt, mehr Kleidung ins Bett zu tragen. Das ist nicht immer eine gute Idee. Ihre Körperwärme wärmt Ihren Schlafsack auf eine angenehme Temperatur auf, sofern Sie die richtige Ausrüstung verwenden. Sie schwitzen auch im Schlaf, was Sie morgens noch kälter machen könnte.

 

Es ist nicht immer einfach, in Ihrem Zelt eine angenehme Temperatur aufrechtzuerhalten. An heißen Sommertagen neigen sie dazu, trotz Belüftung feucht zu werden. Wenn Sie nachts ins Bett steigen, um sich auszuruhen, können Sie Ihren Schlafsack immer offen lassen oder in verzweifelten Zeiten sogar darauf schlafen. Das Tragen des Schlafanzugs, den Sie normalerweise zu Hause tragen, könnte Ihnen unangenehm und heiß werden.

 

Bei kaltem Wetter kann eine Mütze auch eine gute Möglichkeit sein, die Temperatur zu regulieren. Denken Sie einfach daran, dass Socken, Hosen, Hemden und Mützen leicht entfernt oder hinzugefügt werden können, um Ihre Temperatur zu kontrollieren, also bewahren Sie sie in Ihrem Schlafsack auf.

 

Es ist eine gute Idee, bei kaltem Wetter ein isoliertes Zelt zu verwenden, es besteht oft aus dickem Stoff, der den Innenraum warm hält. Und an Sommertagen sorgt ein großes Zelt mit vielen Mesh-Fenstern immer für gute Belüftung.

 

Bringen Sie in kalten Nächten eine beheizte Wasserflasche oder einen Stein in Ihr Zelt

 

Steine ​​und Wasserflaschen können die Wärme für eine beträchtliche Zeit speichern und halten Sie die ganze Nacht warm. Handwärmer können auch eine tolle Taktik sein. In kalten Nächten kann es ein Spielveränderer sein, Wasser in Ihrer Wasserflasche zu erhitzen und es für zusätzliche Wärme in Ihrem Schlafsack aufzubewahren. Dasselbe kannst du mit Steinen machen, achte nur darauf, dass du dich und deine Ausrüstung nicht verbrennst.

 

Schlafen Sie mit Ihrer Kleidung in Ihrem Schlafsack

 

Bei kaltem Wetter erleichtert dies auch das morgendliche Anziehen erheblich. Anstatt in superkalte Socken zu schlüpfen, sind sie bereits auf die Temperatur in Ihrem Schlafsack erwärmt. Das sollten Sie für Ihre Tageswanderung mitnehmen. Wir bringen immer zusätzliche Kleidung in den Schlafsack. Sie eignen sich hervorragend als Kissen oder machen es Ihnen leicht, mitten in der Nacht die Temperatur zu regulieren.

Benutze das Badezimmer, bevor du ins Bett gehst

 

Tun Sie Ihr Bestes, um zu versuchen, direkt zu gehen, bevor Sie sich schlafen legen, um zu vermeiden, dass Sie beim Aufwachen aus Ihrem Zelt huschen müssen. Es ist einfach so traurig, wenn man mitten in der Nacht aufstehen muss, um auf die Toilette zu gehen.

 

Halten Sie die Ausrüstung, die Sie vielleicht greifen möchten, in Reichweite

 

Wenn Sie einen Schluck Wasser, einen Hut oder etwas anderes brauchen, möchten Sie es in Reichweite haben. Dies verhindert, dass Sie mitten in der Nacht vollständig aufstehen, was das Wiedereinschlafen erheblich erleichtern kann.

 

Tipps für Schmerzen im unteren Rücken

 

Dies hebt deine Knie etwas an und kann helfen, einige Beschwerden zu lindern, wenn du perfekt flach liegst. Wenn Sie beim Schlafen oft Schmerzen im unteren Rücken oder Unbehagen haben, ist eines der besten Dinge, die Sie in einem Zelt tun können, entweder Kleidung, ein Rucksackkissen, einen Rucksack oder zusätzliche Ausrüstung unter Ihre Knie zu legen.

Auto-Camping-Tipp

 

Stellen Sie sicher, dass Sie die Tatsache nutzen, dass Sie Ihre Ausrüstung nicht einen Berg hinauf oder kilometerweit durch den Wald tragen müssen. Wenn Sie in oder neben Ihrem Auto campen, bringen Sie einfach alle Ihre Komfortartikel mit. Bringen Sie eine extra dicke Bettdecke, Kissen und so viele Schlafsachen mit, wie Sie möchten.

Zeltpositionierung

 

In diesen Szenarien möchten Sie Ihre Schlafposition so flach wie möglich erreichen. Wenn das nicht möglich ist, möchten Sie Ihre Schlafposition wählen, um Ihre Füße etwas tiefer als Ihren Kopf zu stellen. Welcher BH ist der richtige zum Wandern? Es ist viel schwieriger zu schlafen, wenn sich der Kopf an der untersten Stelle des Zeltes befindet.

 

Es kann oft schwierig sein, einen perfekten Platz zu finden, und manchmal müssen Sie sich für einen suboptimalen Zeltstandort entscheiden. Außerdem möchten Sie beim Schlafen jeglichen Seitenwinkel vermeiden. Sie möchten sich im Grunde vorstellen, dass, wenn Sie einen Ball dort platzieren würden, wo Ihr Kopf positioniert wäre, der Ball direkt zwischen Ihre beiden Beine rollen würde. Nicht seitlich und schon gar nicht über dem Kopf.

 

Müde ins Bett gehen

 

Wenn Sie sich den ganzen Tag über anstrengen, wird Ihre Zeit in Ihrem Zelt so viel besser. Wenn Ihre Beine müde sind und Sie von einem anstrengenden Tag beim Bergaufgehen oder Flusspaddeln überall schmerzen, fühlt sich nichts so gut an, wie in Ihren Schlafsack zu schlüpfen.

 

Nach einem Tag beim Wandern oder Angeln ist dies möglicherweise kein Problem. Wenn wir müde sind, schlafen wir besser. Scheint ziemlich einfach. Wenn Sie Ihren Körper erschöpfen, sollte es ein Kinderspiel sein, ins Traumland abzugleiten.

Reduzieren Sie Ihre Sorgen mit Tieren

 

Wenn Sie Essen in Ihrem Zelt haben, werden Käfer, Bären und andere Tiere angezogen, selbst wenn Sie es ausräumen. Stellen Sie sicher, dass Sie die besten Praktiken befolgen, wenn Sie im Bärenland campen. Sie möchten wissen, dass Sie alles richtig machen, denn allein die Sorge um Bären oder andere Tiere hält Sie nachts wach. Essen Sie nicht in Ihrem Zelt und lagern Sie keine geruchsintensiven Gegenstände in Ihrem Zelt.

Bringen Sie Ihre Tasche und Kleidung für zusätzlichen Komfort ins Zelt

 

Die Verwendung eines Sweatshirts oder eines Kissens zwischen den Beinen kann beim Schlafen auf der Seite helfen, eine Tasche unter den Knien kann bei Beschwerden im unteren Rückenbereich helfen, und ein Hemd oder eine Mütze in Reichweite zu haben, kann Sie davor bewahren, mitten in der Nacht aufstehen zu müssen .

 

Bringen Sie natürlich keine duftenden Gegenstände mit, wenn Sie sich im Bärenland aufhalten, aber griffbereite Kleidung kann Ihnen helfen, die Temperatur zu regulieren und aus einer bauschigen oder zusätzlichen Ausrüstung provisorische Kissen herzustellen.

 

Abschließende Gedanken

 

Sie haben vielleicht Ihre eigenen Ideen, wie Sie Licht und Geräusche ausblenden oder warm bleiben oder sich abkühlen können. Wenn Sie jemals Schwierigkeiten hatten, in einem Zelt gut zu schlafen, sollten diese Tipps helfen. Wir sind alle verschieden, aber grundlegende Konzepte sind universell.